Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Writers Corner
Politik-Forum  


Für alle, die was zu sagen 
und zu diskutieren haben!


"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie, aber ich würde mein Leben
dafür geben, dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)



Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 2 Mitglieder
47 Beiträge & 7 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Die Unsitte der AusschließeritisDatum13.05.2021 16:36
    Foren-Beitrag von Gysi im Thema Die Unsitte der Ausschließeritis

    Zitat von Athon
    Schließlich riefen seine Äußerungen hinsichtlich der Behandlung von Coronakranken im Seniorenalter bereits vor Jahresfrist kritische Reaktionen hervor, auf die er klarstellend eingehen musste.

    Diesen Satz über die Alten, die ja ohne Anticoronabehadlung eh nur noch ein halbes Jahr zu leben gehabt hätten, fand ich wirklich grenzwertig! Aber dafür ist er ja nicht gleich aus der Partei geschmissen worden, ist ja auch richtig so. Aber das hier mit dem Satz, den ich hier nicht wiederholen müchte - den finde ich aber nicht so heftig! Dämlich genug, aber nicht sooo schlimm.

    Was ich nur über finde, ist diese gebieterische, engmasdschige Ausgrenzungskultur, die nur die anstehenden, dichtmaschigen fehlenden Diskussionen ersetzt! Und das sollte so Leute wie Baerbock und Habeck eigentlich wissen.

  • Die Unsitte der AusschließeritisDatum12.05.2021 10:20
    Foren-Beitrag von Gysi im Thema Die Unsitte der Ausschließeritis

    Ich finde es schade, einer Kultur der sprachlichen Unterdrückung, Belehrung und Ausgrenzungen nachzugeben. Wir sollten andere Wege finden. Bessere.

    Was hat diese Kultur mit Freiheit und Demokratie zu tun, die von einer sozialen Verhaltensbildung und Sprachbildung lebt, die doch von UNTEN wächst?

    Was hier heranwächst, ist eine Sittendiktatur! Aber die wächst auch heran, weil zuviele das unterstützen.

    Ich bin auch für ein gesittetes Verhalten, nicht dass wir uns da falsch verstehen. Aber wenn die enggepflockte political correctness dahin führt, Robert Palmer ernsthaft des Rassismus zu bezichtigen, ist da etwas falsch gepflockt...

  • Die Unsitte der AusschließeritisDatum11.05.2021 08:34
    Thema von Gysi im Forum Deutschland

    So finde ich z.B. auch die grassierende Umsitte der Ausschließeritis nicht in Ordnung! Sarrazin ist aus der SPD rausgeschmissen worden - für mich unakzeptabel!
    Jetzt wird wohl auch Robert Palmer aus den Grünen rausgeschmissen. Der Mann hat einen schrägen Humor und schräge tollpatschige Ansichten, wohl wahr. Ich kann die Grünen ja auch verstehen, jetzt im Wahlkampf zum Vorteil der Partei handeln zu müssen! Aber sie sollten nicht vergessen, dass er als Tübinger OB politischen Erfolg aufzuweisen hat! Bringt den Robert Palmer dazu, sich aufrichtig zu entschuldigen und Besserung zu geloben - das sollte reichen!

    Ich bin auf das Ausschlussverfahren gegen ihn gespannt, das er begrüßt, weil er es als eine medial äußerst wirksame Plattform sieht, sein Verhalten zu verteidigen.

  • Gefahr für die PressefreiheitDatum11.05.2021 08:32
    Foren-Beitrag von Gysi im Thema Gefahr für die Pressefreiheit

    Zitat von Athon
    würde das die Situation nur noch zuspitzen und sich möglicherweise auch auf die "Vernünftigen" in unserer Gesellschaft auswirken können.

    Wer ist hier noch 'vernünftig'? Aber diese Neuros mit ihrem abstrusen Antistaat-Weltbild werden sicher auch von anderen instrumentalisiert, die einen anderen Staat wollen. Das ist durchaus nicht nur ein deutsches Problem (wegen der DDR). Durch die fehlende Kontrolle in den Sozialen Medien werden etwas 'unqualifizierte' Ansichten enthemmter und rüder verbreitzet. Das ist auch ein Problem.

  • Gefahr für die PressefreiheitDatum09.05.2021 09:14
    Foren-Beitrag von Gysi im Thema Gefahr für die Pressefreiheit

    Zitat von Athon
    Diejenigen, die sich von der hiesigen sog. Lügenpresse als in ihrem Recht auf freie Meinungsäußerung beschränkt sehen, sollten sich vor Augen führen, dass gerade diese ihre Meinungsäußerung in anderen Staaten völlig andere Konsequenzen nach sich zögen...

    Wie wahr. Aber woher kommt nur diese Zerstörungswut in Richtung unserer staatlichen Institutionen?

    - Die ehemalige DDR hat viele unserer Mitbürger dem Staat gegenüber generell misstrauisch gemacht. Doch was wir hier erleben, ist bösartig destruktiv und pathologisch überzogen. Mit revolutionärem Eifer hat das wenig zutun. Echte Revolutionäre gehen strategisch vor und effektiv!

    - Die Political Corretness schafft ein Maß an Gängelung und rhetorischer Unterdrückung, die die Schale der Gesellschaft an anderer Stelle zum Platzen bringt!

    - So finde ich z.B. auch die grassierende Umsitte der Ausschließeritis nicht in Ordnung! Sarrazin ist aus der SPD rausgeschmissen worden - für mich unakzeptabel!
    Jetzt wird wohl auch Robert Palmer aus den Grünen rausgeschmissen. Der Mann hat einen schrägen Humor und schräge tollpatschige Ansichten, wohl wahr. Ich kann die Grünen ja auch verstehen, jetzt im Wahlkampf zum Vorteil der Partei handeln zu müssen! Aber sie sollten nicht vergessen, dass er als Tübinger OB politischen Erfolg aufzuweisen hat! Bringt den Robert Palmer dazu, sich aufrichtig zu entschuldigen und Besserung zu geloben - das sollte reichen!

    - Wir haben eine Schweigekultur entwickelt, zum Nachteil der Streitkultur. Aber die muss andrereseits zivil bleiben!

  • Covid 19Datum02.05.2021 09:02
    Foren-Beitrag von Gysi im Thema Covid 19

    Zitat von Ezio
    Ich selbst habe die Leute in meinem Umfeld schon 3 Jahre vor dieser globalen Kriese gewarnt.

    Ah so. Ich denke, es ist nur ein Grippevirus. Und die Unterdrückungsmaßnahmen des bösen Staates dagegen sind übertrieben! Was ist denn nun deine Wahrnehmung, Haltung oder gar Überzeugung?

    Zitat
    Ich finde diese Kriese eigentlich super! Weil sie hat mir mehr als deutlich bewiesen das ich schon immer recht hatte und auch hat sie gezeigt, wie wenig die Menschen von der Welt verstehen.

    Ja, wir dummen Ignoranten deiner Person haben dein Mitleid auch nicht verdient... DU lachst über die Strafen des Herrn, dessen erster Sprecher hier auf Erden du ja offenbar bist! Wenn du dich über die Leiden 'der anderen' so freust, bist du ein Psycho-Sadist. Ezio, Ezio,... Was dir wirklich fehlt, ist kritische Selbstreflexion.

  • Covid 19Datum30.04.2021 08:51
    Foren-Beitrag von Gysi im Thema Covid 19

    Zitat von Ezio
    Falls du dich mal gefragt hast, was für Menschen es damals waren die Schwangere und Kinder ins KZ zum vergasen deportiert haben, dann schau mal in den Spiegel. - Nimm es nicht persönlich, es gilt für jeden der auf den Staat vertraut!

    Ich vertraue diesem Staat, weil er durch das Volk bestimmt ist, dessen Teil ich bin! Ich vertraue keiner Diktatur! Ich vertraue keiner Politik, die die Meinungsfreiheit abschafft - aber das ist bei uns nicht der Fall! Du kannst Deutschland heute nicht mit der Nazi-Diktatur vergleichen! Da schmeißt du was durcheinander. Ich vertraue einer Politik, die Freiheiten einschränkt, um das Covid 19-Virus einzudämmen! (Das übrigens kein harmloses Grippevirus ist! Wir können uns mittlerweile prophylaktisch gegen Corona schützen, aber ein richtiges Heilmittel dagegen haben wir immer noch nicht!)

    Der Hunger in der Welt ist noch ein anderes Thema, gegen das du nicht ankämpfst, indem du die Maske nicht aufsetzt und irreales Misstrauen gegen 'den Staat' hochhältst!

    Zitat
    Wo genau ist der Unterschied zu der Propaganda von damals und der von heute?

    In der Meinungsfreiheit und einer freien Presse!

    Eine Gesellschaft baut sich auf gegenseitiges Vertrauen auf, das wir uns aber auch verdienen müssen! Wenn wir uns nur mit Misstrauen angiften können, sind die Gesellschaft und der Staat schon im Bürgerkrieg oder schon tot.

    Kritik ist eine heilsame Medizin.
    Ünerbordendes Misstrauen um des Misstrauens Willen ist ein Gift, das tötet!

  • Covid 19Datum22.04.2021 09:01
    Foren-Beitrag von Gysi im Thema Covid 19

    Wir sind genug, um es zu schaffen! Aber die Kritik gegen euch, für viele, viele Neuinfektionen, Tote und einem nur schleppenden Heilungsvorgang mitverantwortlich zu sein, wird bestehen bleiben.

    Günther Jauch ist ja an Covid 19 erkrankt und in Quarantäne gesetzt. Er ist einem Shitstorm in den Sozialen Netzwerken mit übelsten Vorwürfen, Beleidigungen und Drohungen ausgesetzt, weil er für die Impfung geworben hatte! Ihm wird zudem vorgeworfen, dass er gar nich erkrankt sei und nur so tut als ob! Einer der "Rebellen" hat die Anti-Corona-Auflagen als das 'schlimmste Verbrechen aller Zeiten' bezeichnet! Findest du das richtig? Muss die Meinungsfreiheit eine derartige Hetze zulassen?

    Kann es nicht sein, dass die Leute so herumschreien, weil ihnen die Argumente fehlen - sie aber doch "Rebellen" sein wollen? Gegen den Staat, generell gegen 'die anderen', gegen das Corona-Fake - gegen was auch immer...

  • Covid 19Datum21.04.2021 09:09
    Foren-Beitrag von Gysi im Thema Covid 19

    Zitat von Ezio
    Aber die anderen sind doch geimpft, die haben doch von mir dann nichts zu befürchten?

    Die nicht. Aber die Nichtgeimpften! Noch sind es über 80 %. Wir werden das Virus bezwingen, wenn wir kollektiv an einem Strang ziehen und die Masken tragen, Abstand halten und uns privat isolieren. Und uns impfen lassen! Nicht alle müssen geimpft werden, ab einem bestimmten - aber erst hohen! - Prozentsatz ist die 'Herdenimmunität' erreicht.

    Mach, was du für richtig hältst, Ezio. Wir werden die Pandemie eben ohne die Leute mit deiner Haltung bezwingen müssen. Die einen verhalten sich solidarisch und die anderen eben individualistisch - a-solidarisch - und kontraproduktiv.

    Wir sind - im Schnitt - durch die kapitalistische Ideologie nicht zum Kollektivismus erzogen worden. Sondern zum Individualismus. Aber beides ist wichtig! Und zu Krisenzeiten wie dieser Pandemie ist einheitliches Handeln notwendig! Aber zum Beispiel an den 'Querdenkern' merkt man, wie schlecht das Solidaritäts-Denken in unseren Köpfen und Herzen verankert ist! Das ist nicht gut! Am Beispiel China sieht man, wie sehr kollektives Handeln bisweilen nutzt! Die sind mit der Corona-Krise fertig geworden! Wir Individualdenker tun uns deutlich schwerer damit.

  • Covid 19Datum20.04.2021 10:00
    Thema von Gysi im Forum China, Afrika, Amerika...

    SARS-CoV-2 hat zwischen Impfgegnern und -befürwortern tiefe Gräben aufgetan. Dabei liegt es aus meiner Sicht auf der Hand: Wenn es nachgewiesen ist, dass ein Erreger eine Gefahr für die Gesundheit bis hin zum Tod darstellt, ist eine Impfung nicht durch andere Maßnahmen ersetzbar. Nicht zuletzt deshalb liegen die Todesfälle z. B. bei der Grippe innerhalb der Geimpften bei lediglich rd. 2%, was natürlich immer noch zuviel ist, aber ein beredtes Bild darüber abgibt, wie sich diese Zahl innerhalb der Gruppe der Ungeimpften darstellt.

    Solange noch keine wirksamen Medikamente gegen das Corona-Virus entwickelt sind, wird - davon bin ich überzeugt - die Diskussion über eine Impfpflicht ins Rollen kommen. Wenn sich jeder Einzelne der Gefahr der Erkrankung aussetzen möchte, bitteschön. Aber dadurch die Gemeinschaft gefährden, das geht gar nicht.

  • Covid 19Datum20.04.2021 09:36
    Foren-Beitrag von Gysi im Thema Covid 19

    Zitat von Ezio
    gerne werde ich dein Forum dort verlinken damit es mehr Aufmerksamkeit bekommt.

    Das ist erfreulich. Danke!

    Zitat
    Ich bin überzeugt, dass es eine Fehleinschätzung ist, denn die Natur erschafft nichts das schadet.

    Die Natur produziert Leben mit konträren Interessen! Nur darum gibt es die Evolution. Der Savannenlöwe jagt und frisst die Antilope. Die Anilope, würde deiner Wertung, dass 'die Natur nichts erschafft, das schadet', aus begreiflichen Gründen widersprechen...

    Zitat
    Dazu könnte ich direkt Forscher zitieren, welche selbst belegen das es kein HIV gibt.

    Soso. Zu den Seriösen sind die aber nicht zu rechnen, oder? Also, ich habe von denen noch nichs gehört. Wenn es HIV nie gab und gibt, gibt es auch kein AIDS. Wenn es keine Grippeviren gibt, gibt es auch keinen Schnupfen. Falle doch nicht auf die Wirrredner rein, Ezio!

    Zitat
    Im russischen ist das Wort für Arzt wie das Wort für Lügner - das gleiche. Wozu sollte ich mir Quecksilber spritzen lassen, ich bin sehr gesund und schon seit 8 Jahren nicht mehr beim Arzt gewesen.

    Mir ist letzte Woche ein Anti-Covid- 19-Impfstoff verimpft worden. Quecksilber war das nicht. Wenn du Ärzten generell bis zur Oberkante misstraust, ist das tragisch. Was ist, wenn du sie mal brauchst? Klar gibt es Quacksalber. Nicht gerade Quecksilber-Quacksalber, aber Nieten und Unengagierte. Trifft aber nicht auf alle zu, erfreulicherweise. Und was eine beträchtliche Menge an Virologen und Ärzten übereinstimmend als Therapie gegen Covid 19 empfiehlt, ist mir durchaus eine zu erwägende Handlungsrichtschnur! Was irgendwelche überspannte verschwörungstheorienaffine notorische Neinsager mit null Ahnung von der Materie dazu sagen, hat mein Vertrauen nicht.

    Wir brauchen solidarisches Verhalten gegen die Pandemie! Wenn wir zu sowas nicht fähig wären, könnten wir uns gleich den Kopfschuss geben. Als Menschheit.

    Zitat
    ich werde keine Impfung benötigen.

    Oho! Das weißt du nicht! Aber vielleicht brauchen deine MITmenschen deinen Schutz via einer Impfung... Interessieren sie dich - diese Mitmenschen?

    Gift. Klar ist das ein 'Gift'. Aber aus unserer Perspektive ein heilendes. Ein Anti-Toxikum.

  • Covid 19Datum16.04.2021 10:00
    Foren-Beitrag von Gysi im Thema Covid 19

    Zitat von Ezio
    Hay Jungs, hat sich jetzt alles hierher verlagert?

    Ich hatte die Hoffnung, dass man mit eien neuen Forum, einem Politik-Forum, neue entsprechende User ansprechen kann. Das Religionsforum hatte über Jahre nur noch 4 User, die sich jahrelang dasselbe im Kreis erzählten. Darum habe ich es deaktiviert. Aber dieses neue Forum springt nicht an! Weiß der Fuchs, wieso nicht.

    Zitat
    Wusstet ihr schon, dass Viren gar keine Krankheitserreger sind ?

    Es gibt Bakterienkulturen, die wir brauchen, und es gibt welche, die uns schaden.

    Zitat
    Sagt euch die Spanische Grippe was ? 1918 war die doch ? - Wenn man die NEW YORK Times liest, könnte man meinen das es fürchterlich gewesen sein muss was da passiert. Schaut mal in den Archiven der spanischen Zeitung, die hat von dieser "Grippe" nicht das geringste mitbekommen!

    Ich weiß noch von einer Grippe im Jahr 1968, die 20.000 Tote in der BRD gefordert hatte. Die hatten wir damals auch nicht so ernst genommen. Aber das Coronavirus ist was Neues! Und dass die Globalisierung aus einer Epidemie diese Pandemie machen konnte, auch!

    Zitat
    Diese dämlichen Forscher verstehen ja bis heute nicht, wie es sein kann, das ein Flughund, HIV, SARS, Hepatitis ABC immer im Körper hat und nie Krank ist?

    Aber wir Menschen sind mit HIV im Körper krank! Sterbenskrank! Bist du schlauer als 'die Forscher'?

    Zitat
    Corona, ja, ist schon lustig die Sache.

    Was geschähe, wenn wir keine Masken trügen und nicht Abstand hielten? Und uns nicht impfen ließen? Dann grassierte das Virus und brächte uns zig-Millionen Kranker in völlig überlasteten Krankenhäusern und Millionen Tote! Wann würde diese Megawelle abschwappen? Und zu welchem Preis?

    Was glaubst du, weshalb alle Staaten dieser Erde seinen Völkern strenge Maßnahmen verordnet? Und die, die es etwas lockerer sahen, hatten den Schlammassel mit den Kranken und Toten, den Schlamassel, den sie nicht mehr kontrollieren konnten!

    Ein wenig mehr Solidaritätsbewusstsein für die Gemeinschaft, die Schwachen und das nicht endlos belastbare Gesundheitssystem hätte ich dir schon zugetraut.

    Ich bin übrigens gestern geimpft worden. Von der Organisation dieses Projektes bin ich beeindruckt.

    Ein kleines Gedicht zur Impf-Aufmunterung: (Du machst doch wohl hoffentlich mit, oder?)

    Er ist da!


    Alle rufen: "Ja, Hurra!,
    endlich ist der Impfstoff da!
    Ergo wird nicht mehr geschimpft
    und wie Bolle rumverimpft!

    Piekser pieksen jeden Arm
    und die Herzen aller warm!
    Brüder unterm Sternenzelt -
    Impfstoff ist schon nachbestellt!

    Ja, bald gilt - nur Monde noch -
    Covid 19, leck mich doch!
    Und dann ist es schon vorbei
    mit der ganzen Piekserei!


    2021

  • Covid 19Datum17.03.2021 16:30
    Foren-Beitrag von Gysi im Thema Covid 19

    Zitat von Athon
    Die Beteiligung internationaler Geheimdienste ist dabei natürlich schon ein anderes Kaliber. Aber deren Erwartungen an eine destruktive Situation sind ganz andere als die der Querdenker.

    Die Russen unterstützen im Westen gerne nationale Gruppierungen, rechte. Sie sorgen auch gerne mit Desinformationen für Unruhe. Siehe damals das 13-jährige russische Mädchen, dass angeblich in Berlin von einem Flüchtling vergewaltigt worden war. Diese Kampagnen sind dazu da, die EU zu schwächen und insgesamt für innerpolitische Unruhen zu sorgen.

    Dass die Querdenker hier eine nennenswerte Macht erlangen könnten, glaube ich auch nicht. Aber sie versuchen es. Und ich glaube, dass Russland ein Interesse daran hätte. Oder bin in paranoid?

  • Covid 19Datum17.03.2021 09:37
    Foren-Beitrag von Gysi im Thema Covid 19

    Zitat von Athon
    Nun sehe ich es so, dass sich in der leider aus meiner Sicht viel zu großen Anhängerschaft der Impfgegner beispielsweise sicherlich sehr viele Raucher befinden, etliche, die gelegentlich Alkohol trinken, ungesunde Nahrungsmittel vertilgen usw. usw. und sich einen feuchten Kehricht darum kümmern, ob ihnen ihr Verhalten bekommt oder nicht. Ganz besonders haben es mir dabei diejenigen Frauen "angetan", die Ovulationshemmer einsetzen, ohne sich offenbar bewusst zu sein, dass deren Einnahme die Gefahr einer Trombose oder Embolie in einer Größenordnung zwischen 0,5 und 1,2 Promille beinhaltet. Dagegen ist nach derzeitigem Stand das Tromboserisiko des Astrazeneca-Impstoffes verschwindend gering.

    Das sehe ich so wie du. Ich frage mich, inwieweit die Anti-Impfstoff-Propagenda gezielt und beabsichtigt ist, bewusst Chaos zu erzeugen, Destruktion. Wenn ich mir so die Querdenker anschaue... Die benutzen ihre Kritik doch, um Bambule für ihre Demokratie-Kritik zu schaffen! Und dass internationale Geheimdienste da mit involviert sind (Russland), das weiß man auch. Aber vieles ist nicht mehr als Spekulation. Da muss man schon aufpassen, nicht die realistische Bodenhaftung zu verlieren.

  • BeitragsnummernDatum10.03.2021 09:36
    Foren-Beitrag von Gysi im Thema Beitragsnummern

    Zitat von Athon
    Es wäre hilfreich, wenn in die Antwort-Funktion die Numerierung der Beiträge, auf die Bezug genommen wird, aufgenommen werden könnte.

    Sowas wie: siehe Beitrag #3? Also - geht doch. Oder was meinst du?

    Und der Neuuser ist schon wieder draußen. So ein Werbeheini. Der erste Rausschmiss des Forums - aaah!

  • Covid 19Datum10.03.2021 09:31
    Foren-Beitrag von Gysi im Thema Covid 19

    Zitat von Athon
    Wo liegt jetzt das Problem??

    Ick weeß es nich'. Die Deutschen haben stark angefangen in der Krisenbewältigung. Und jetzt lassen sie schwer nach. Logistische Probleme, Kompetenzgerangel - keine Ahnung! Am Anfang nervten mich die Meckerer. Aber so langsam gehöre ich ebenso zu denen... Aber mit Verbesserungsvorschlägen kann ich auch nicht aufwarten...

    Ich halte es auch für kontraproduktiv, sich derzeit gegenseitig anzufallen. Ich meine die Politiker. Sie sollten sich um die Krisenbewältigung kümmern und sich nicht parteipolitisch besser putzen, um zu den Wahlen schöner auszusehen! Wir haben diese Pandemie zu wuppen, dagegen sollten die Wahlen etwas unbedeutender sein.

  • Covid 19Datum08.03.2021 09:15
    Foren-Beitrag von Gysi im Thema Covid 19

    Zitat von Athon
    Woher kommt eine solche aus meiner Sicht völlig übertriebene Angst?

    Weiß ich auch nicht. Die Amis sprechen von "the Germans Angst", wenn es z.B. um die friedliche Nutzung der Atomkraft geht. Oder um die militärische Aufrüstung. Die haben gut reden! In den 80ern war das geplante Schlachtfeld eines Atomkrieges nämlich exakt Europa gewesen! Zentrum Deutschland! Wir Deutschen sagen neuerdings gerne Nein, und das kommt nicht von ungefähr. Ich ja auch. Und diese Haltung bekommt Aufmerksamkeit und wird diskutiert.

    Das haben andere mit anderen Anliegen auch mitbekommen und übernehmen diese Auseinandersetzungsstratiegie. Da steckt einerseits ein neurotisches, individuelles, Aufmerksamkeitsbedürfnis hinter. Oder vielleicht aber auch die geplante Strategie einer Zersetzungspolitik. Bei den Querdenkern und so. "Querdenken", "Alternative" - das waren ja alles mal linke Begriffe. Und die radikale Rechte hat die alle hübsch zu ihren eigenen Zwecken übernommen.

    Zitat
    Wenn denn unbedingt weiter geöffnet werden muss...

    Ich kann Merkels strengeres Vorgehen gut nachvollviehen. Die Kanzlerin ist mutig, sie denkt nicht an die Sympathie-Stimmen, sie denkt an unsere Gesundheit! Aber auf mehr Öffnung des Handels warte natrürlich auch ich. Irgendwann braucht man mal meue Schuhe, Unterwäsache und so fort. Einen Installateur, der den defekten Stromkreislauf der Beleuchtung im Bad repariert. Der Lockdown nervt. Aber was soll's - wir MÜSSEN da durch!

  • Covid 19Datum07.03.2021 15:04
    Foren-Beitrag von Gysi im Thema Covid 19

    Ja klar, das Credo lautet: Impfen, nicht schimpfen!

    Eigentlich bin ich auch für eine Impfpflicht. Aber es gibt so viele, die Schiss vor nicht absehbaren Folgewirkungen haben. Herrje! Wir müssen abwägen, was schlimmer ist: sich nicht impfen zu lassen oder doch! Und wir sollten erkennen, dass die Testreihen gesicherte Schutzergebnisse geliefert haben.

    Solidarität ist angesagt! Aber wenn ich so die Straßen entlanggehe... Wie viele Leute laufen zwar mit der Maske rum, aber lassen ihren Zinken da raushängen! Dann können sie doch gleich den Fetzen ganz von ihrem Gesicht abziehen! Uns ist doch klar, dass die Todes- und die hohen Infektionszahlen zum Großteil die verschulden, die die Auflagen nicht ernst nehmen! Diese Leck-mich-am-Arsch-Haltung - ich kann sie nicht nachvollziehen!

  • Was wählen und warum?Datum07.03.2021 14:48
    Foren-Beitrag von Gysi im Thema Was wählen und warum?

    Zitat von Athon
    Ich bin seit jeher SPD-Wähler gewesen, könnte mich aber auch mit den Argumenten der Grünen anfreunden.

    Sieht bei mir ähnlich aus. Zuerst SPD, ab 1979 (in Bremen) die Grünen, ab 2000 die PDS, dann die Linken, und jetzt wieder die Grünen. 2015/16 - ich gestehe es - wollte ich aus Protest gegen die Islamkritik-Ignoranz der etablierten Parteien - die AfD wählen. Da war Frauke Petry noch bei, aber jetzt ist sie weg, und die Partei hat sich immer mehr verhöckert. Jetzt kann man sie nicht mal aus Protest wählen...

    Also: Im Sept. werde ich mein Kreuz bei den Grünen machen, wegen ihrer Umweltkompetenz. Aber trotzdem werde ich immer noch gegen Islamschönredner wettern, wenn die Themen es mir nahelegen.

    Zitat
    Nicht zuletzt auch deshalb, weil die Rettung unserer Erde für mich das oberste Ziel darstellt. Ich sehe aber auch, dass ich das Erreichen dieses Ziels - sofern es überhaupt machbar sein sollte - aller Voraussicht nach nicht mehr erleben werde.

    Ach, wir werden vieles nicht erleben. Aber so ist es allen schon vor uns Verblichenen auch schon ergangen...

  • Was wählen und warum?Datum06.03.2021 10:05
    Foren-Beitrag von Gysi im Thema Was wählen und warum?

    Zitat von Athon
    Ist der Hass auf Ungläubige nicht essentieller Bestandteil des Islam?

    Ich lese den Koran so! Gläubige, mit denen ich mich darüber unterhalten hatte, winden sich da raus und sagen, dass ich den Koran in einem historischen Kontext lesen müsse. Hat der Koran also nur zu Mohammeds Lebzeiten Bedeutung gehabt? Eben nicht! Und er liest sich auch so, als sei er eine Lebensanweisung für alle Zeit und über die arabischen Grenzen hinaus.

    Erfreulich ist, dass es unter Muslimen verschiedene Auslegungen gibt, so auch die "friedlichen". Der Islam-Professor Mouhanad Khorchide (Uni Münster) ist einer von denen. Aber der vertritt nur eine verschwindend geringe Minderheit.

    Heilig ist nun mal nicht der Professor, heilig sind Mohammed und der Koran! Und der hat eine ziemlich aggressive Intonation gegen die 'Ungläubigen'!

    Zitat
    Möglicherweise wäre eine entschiedene Verschärfung unserer Strafgesetzgebung angeraten, so dass bereits die Verbreitung von Ansichten, die Ungläubigenhass beinhalten, unter Strafe gestellt wird. Ich sehe leider weit und breit niemanden, der sich dies trauen würde...

    Das ist ein Problem, mit dem wir uns herumzuschlagen haben! Wir wissen ganz genau, dass der irgendwie noch begrenzte islamische Terror in deutlich breitere religiöse Unruhen ausarten könnte, wenn wir auch rechtlich mal konkreter würden. Wir schweigen lieber deeskalierend aus Angst vor möglicher noch deutlich höherer islamischer Aggression! Wir stecken in einer Zwickmühle, und die ist nicht gut, und sie kann auch nicht auf Dauer demokratisch stabil bleiben.

    Der Grüne Cem Özdemir hatte den Koran mal ganz klar unter die Autorität des Grundgesetzes gestellt. So deutlich hat sich von den Poilitikern meines Wissens noch niemand auf die Seite der Säkulariät und gegen islamisches Allmachtsbegehren gestellt.

    Zitat
    Nun, dann zeig' Du es ihm ebenfalls und kauf' Deine Bücher künftig woanders...

    Ach ja. Ich hatte schon vor ein paar Jahren einen anderen Buchladen auf meinen 'Index' gestellt, mitsamt einem Protestschreiben gegen dessen proislamisches Belehrungsgehabe. Soll ich das jetzt mit allen so machen? Dann kann ich mir meine Bücher vielleicht nur noch in Sachsen oder Niederbayern kaufen, inkognito mit dunkler Sonnenbrille und riesigem, tief in die Stirn gezogenem Schlapphut auf...

    Aber was wählen wir im September? Für die Islamkritik macht sich nun mal de facto niemand stark. Bis auf die AfD...

Inhalte des Mitglieds Gysi
Beiträge: 23
Ort: Bremen
Geschlecht: männlich
Seite 1 von 2 « Seite 1 2 Seite »
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz